3 Comments

  1. Frank Fastl

    Ich würde eine „sanftere“ Herangehensweise bevorzugen.

    Testweise autofreie Sonntag/Feiertage. Da bekommt man ein Gefühl wie das Ganze angenommen wird und wie sich die Sache entwickelt. „Erweitern“ in Richtung Fussgängerzone an Wochenenden o.ä. kann man das ja dann immer noch. Komplett abschaffen geht mir zu weit. Denn an den normalen Werktagen oder den 280 nicht-flanierbaren Tagen ist man über die Parkplätze sicherlich auch ein großes Stück weit froh.

    • Das wäre auch mein Weg gewesen.Der Gewerbeverband wollte ja auch einen Antrag in dieser Richtung stellen,der wurde aber aus welchen Gründen auch immer nicht gestellt. Mit seinem extrem unglücklichem Auftritt hat Herr Brink einige Türen zugeschlagen und eine vernünftige Lösung sehr erschwert.Ich befürchte einen Lagerkampf in dem sachliche Argumente auf der Strecke bleiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.